6. Juli 2022

Kürzere Produktlebenszyklen, ein globalisiertes Marktumfeld und steigende Innovationsdynamiken machen eine ständige Anpassung von Produktionsprozessen notwendig. Die Produktion wird dabei stetig optimiert und damit steht die Fabrikplanung immer vielseitigeren Herausforderungen gegenüber. Neben der Planung neuer Fabriken auf der grünen Wiese werden Anpassung und Optimierung über lange Zeit gewachsener Fabrikstrukturen nötig. Gleichzeitig wird es immer schwieriger, Fabriken aufgrund gestiegener Interdisziplinarität, Diskontinuitäten im Planungsprozess und zunehmender Vernetzung und Digitalisierung zu planen.

Für Führungskräfte und Produktionsverantwortliche ergeben sich daraus eine Vielzahl zentraler Fragestellungen:

  • Mit welchen Mitteln lässt sich eine Fabrik neu- oder umplanen?
  • Wie organisiert man optimal ein Fabrikplanungsprojekt?
  • Welche Methoden gibt es in den einzelnen Planungsphasen?
  • Wie kann das ideale Layout für die neue Fabrik gestaltet werden?
  • Wie optimiere ich Logistik und Materialbereitstellung?
  • Wie können bestehende Prozesse analysiert, kontinuierlich verbessert und digitalisiert werden?
  • Wie werden moderne digitale Planungsmodelle von bestehenden bzw. neuen Fabrikstrukturen erzeugt und genutzt?

Die Lösung: Das Aachener Fabrikplanungsvorgehen

Die Expert:innen des Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen haben zur Beantwortung dieser und anderer Fragen und zur Bewältigung des Themas das Aachener Fabrikplanungsvorgehen entwickelt. Es stellt einen ganzheitlichen Ansatz dar, um die Planer:innen bei der effizienten und zielgerichteten Planung zu unterstützen. Das Ziel zu managen und Produkt-Prozesse korrekt zu analysieren sind mitentscheidende Aufgaben eines erfolgreichen Fabrikplaners. Er muss zudem Standort, Werksstruktur, Prozess, Kapazität und Layout zur gleichen Zeit zielgenau, aber auch effizient planen.

Über unterschiedliche Weiterbildungsformate wie den RWTH Aachen Campus Zertifikatkurs Fabrikplanung vom 28.-30. September 2022 im Web-Seminar und vom 22.-24. November 2022 in Präsenz oder das Seminar Fabrikplanung in der Praxis am 27. September 2022 vermitteln wir Ihnen die Expertise, die Sie brauchen. Unter anderem mit der Darstellung eines realen Projektbeispiels stellen wir sicher, dass Sie die erlernten Methoden im industriellen Kontext anwenden können. Wir kombinieren etablierte Ansätze und aktuelle Trends aus der Forschung zu einer Agenda, mit der Ihnen die Grundlage, das eigene Fabrikplanungsvorhaben durchzuführen, gegeben ist.

Unserer Einladung zu einer spannenden Learning Journey

Stehen Sie vor der Herausforderung, einzelne Produktionsprozesse oder ganze Produktionsbereiche Ihres Unternehmens neu aufzubauen oder zu optimieren? Wollen Sie Ihre Kompetenzen im Fabrikbau erweitern? Sind Sie auf der Suche nach Impulsen und neuen Ansätzen für Ihren anspruchsvollen Plan? Suchen Sie den intensiven Diskurs mit anerkannten Expert:innen und den Erfahrungsaustausch mit anderen Produktionsverantwortlichen? Fragen Sie sich, wie die Fabrik der Zukunft im Kontext von Industrie 4.0 konzipiert und durchgängig geplant werden kann? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Schauen Sie sich unser Portfolio an und besuchen Sie uns in Aachen!