Veranstaltung

imagecdn Veranstaltung

03.03.2020 - 05.03.2020

Grundlagenkurs "Industrieller Werkzeugbau"

home Veranstaltung  WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH

meeting Veranstaltung

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Boos, WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH

coupon Veranstaltung  Grundlagenkurs „Industrieller Werkzeugbau“ (€ 1295,-)
!! Frühbucherpreis bis 17.12.2019 (€ 1165,-) !!
Als WBA-Mitglied erhalten Sie bei Buchung dieses Seminars einen Rabatt von 30% (nicht kombinierbar mit anderen Rabatten).

Zielsetzung

Der anwenderorientierte Grundlagenkurs „Industrieller Werkzeugbau“ vermittelt in einem kompakten und praxisnahen Programm einen Überblick darüber, was sich hinter dem Begriff „Industrieller Werkzeugbau“ verbirgt, welche Methoden und Technologien für einen wettbewerbsfähigen Werkzeugbaubetrieb relevant sind und zeigt die Zusammenhänge zwischen den Erfolgsfaktoren auf. Die Teilnehmer erhalten ein umfassendes Verständnis für die industrielle Produktion von Werkzeugen in einer Einzel- und Kleinserienfertigung. Dadurch steigen das Prozessverständnis und der Blick für entscheidende Randthemen, die vielen Mitarbeitern aktuell verborgen sind. So können Handlungsfelder und Lösungsansätze im eigenen Aufgabenbereich und in angrenzenden Prozessschritten innerhalb des Werkzeugherstellungs-prozesses erkannt und aufgezeigt werden.
Die Inhalte dieses Seminars werden in den einzelnen Intensivtrainings und Workshops detailliert behandelt.

Rahmenprogramm

Fester Bestandteil der Grundlagenkurse sind Führungen durch die „Erlebniswelt Werkzeugbau“ sowie den Demonstrationswerkzeugbau der WBA. Die Tagesverpflegung und das Abendprogramm (1 Abend) sind inklusive.

Themen

  • Werkzeug- und Prozessstandardisierung

  • Fließfertigung und Synchronisierung

  • Planung und Steuerung

  • Fokussierung und Lieferantenmanagement

  • Moderne Fertigungstechnologien und Automatisierung

  • Industrie 4.0 im Werkzeugbau

  • Veränderungsmanagement und Mitarbeiter

Erläuterte und/oder angewandte Methoden

  • Methode „Varianzanalyse Werkzeugkomponenten“

  • Methode „Varianzanalyse Fertigungsprozesse“

  • Methode „Prozessanalyse und -verbesserung“

  • Methode „Status-quo Analyse in Grobplanung, Feinplanung und Steuerung“

  • Methode „Zielbildentwicklung Industrie 4.0 im Werkzeugbau“

Fragestellungen, die der Teilnehmer beantwortet haben möchte:

  • Welche Themen sind essentiell für die Entwicklung vom handwerklichen zum industriellen Werkzeugbau?

  • Mit welchen Methoden kann ich die genannten Themen im eigenen Werkzeugbau operativ umsetzen?

  • Welche erfolgreichen Lösungen von Werkzeugbaubetrieben existieren und wie lerne ich daraus?

Zielgruppe

Alle Mitarbeiter, die ein umfassendes Verständnis für die Zusammenhänge des industriellen Werkzeugbaus erlangen möchten

imagecdn Veranstaltung

Kontakt

Carmen Halm
Leiterin Weiterbildung (WBA)

Telefon: +49 (0)241 / 99016316
E-Mail: weiterbildung@werkzeugbau-akademie.de

Zeit

Programmpunkte

  Zur Zeit liegt noch kein Programm vor

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus:

 




Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:
Weitere Optionen:
Der Gesamtpreis beträgt:
Bitte beachten Sie, dass die Rechnung von unserem Partner, dem Campus Forum GmbH, gestellt wird.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.

Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:


* Pflichtfelder, ** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands


  oder