Veranstaltungen

„Wir müssen uns vernetzen und verbinden, nur in der Gemeinsamkeit entwickeln wir tragfähige und wertschöpfende Ideen. Darüber hinaus müssen wir diese Ideen und unser Wissen aber auch nach außen vermitteln und hier vor Ort zeigen, wie wir Zukunftsvisionen umsetzen und Probleme lösen.”

Prof. Dr. Günther Schuh

schuh_klein-1 Veranstaltungen

Campus Forum

Finden Sie hier eine Übersicht unserer aktuellen Weiterbildungsangebote.

Themenfelder

Additive Manufacturing

Finden Sie hier ein maßgeschneidertes Leistungsspektrum rund um die Additive Fertigung:

– Zugang zu innovativem Know-how
– Beratungs- und Schulungsleistungen
– Prozess-, Software- und Systemtechnik
– Maßgeschneiderte Serviceleistungen

Digitalisierung und Produktion

Finden Sie hier unser Veranstaltungsangebot zu aktuellen Themen aus den Bereichen Digitalisierung, Industrie 4.0 und Produktion.

Elektromobilität

Gemeinsam mit Experten aus Industrie und Forschung tauschen wir uns mit Ihnen über gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen in der Elektromobilproduktion von heute und morgen aus. Die verschiedenen Weiterbildungsangebote bieten die Möglichkeit, sich tiefer gehend mit hochaktuellen Fragestellungen zur Produktion von Elektrofahrzeugen und deren Komponenten zu befassen.

Komplexitätsmanagement

Mehr als 20 Jahre Forschung, Weiterbildung und Beratung zeigen: Komplexitätsmanagement wird immer mehr zum Kern der Führungsaufgabe. Die Variantenvielfalt im Blick zu behalten oder die Prozessvielfalt nicht ausufern zu lassen, wurde bereits in der Vergangenheit von vielen Führungskräften als wichtig eingestuft. Inzwischen ist Komplexität jedoch eine Herausforderung, welche in nahezu allen Teilbereichen eines ganzheitlichen Managements gesehen werden muss. Für die Mehrheit der Firmen stellt Komplexität in einer Vielzahl von Bereichen ein anspruchsvolles, wenn nicht überwältigendes Problem dar. Dennoch haben laut einer aktuellen Umfrage unter 230 Managern weniger als ein Drittel der Unternehmen ausreichend Talente an Bord, um Komplexität auch wirklich erfolgreich zu managen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass das Thema Komplexität aus Sicht von 9 aus 10 Unternehmen nicht ausreichend in ihre Executive Education bzw. Weiterbildungsprogramme integriert ist.

Technologie- und Innovationsmanagement

Egal ob Seminare, Praktikertage, Tagungen oder Zertifikatskurse – wir vermitteln TIM-Themen modern, lebendig und praxisnah. So werden Sie zu exzellenten Technologie- und Innovationsmanagern. Nutzen auch Sie unsere Veranstaltungen, um sich effektiv weiterzubilden und sich mit anderen Praktikern der TIM-Community auszutauschen.

Überfachlichen Weiterbildung

Mit der Überfachlichen Weiterbildung haben wir ein Angebot geschaffen, dass die Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter im nicht-technischen Bereich adressiert. Organisatorische, wirtschaftliche, soziale und kommunikative Skills sind heute ebenso erfolgs- und projektentscheidend wie fachliche Expertise. Profitieren Sie von unserem Netzwerk an erfahrenen TrainerInnen in den weiterführend genannten Themenbereichen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung eines individuellen Weiterbildungskonzepts im Rahmen Ihrer Personalentwicklung.

Werkzeug- und Formenbau

Die WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH ist der führende Partner des Werkzeugbaus in den Geschäftsfeldern Industrieberatung, Weiterbildung und Forschung. In ihrem eigenen Demonstrationswerkzeugbau bildet die WBA die gesamte Prozesskette der Werkzeugherstellung ab und entwickelt mit ihren über 80 Mitgliedsunternehmen innovative Lösungen für die Branche, die sie in ihren Weiterbildungsangeboten an die Industrie weitergibt.

imagecdn Veranstaltungen

Auf Anfrage

Zertifikatkurs Konstruktionslehre / Werkstoff- & Oberflächentechnik

home Veranstaltungen  WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH

meeting Veranstaltungen

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Boos, WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH

coupon Veranstaltungen  Zertifikatkurs Konstruktionslehre / Werkstoff- und Oberflächentechnik € 3950,-
(30% Rabatt für Basis-, Business- oder Premium-Mitglied der WBA)

Modulthemen:

  • Anwendungsorientierte Werkzeugauslegung

  • Konstruktionssystematik, Entwicklungs- und Konstruktionsprozess

  • Standardisierung und Modularisierung von Werkzeugen

  • Verschleiß- und Schädigungsmechanismen

  • Verschleißschutz durch Werkstoffauswahl und Oberflächentechnik

  • Oberflächenfunktionalisierung und -strukturierung


Modulverlauf:

  • Start mit Selbststudium: - Zusendung der Literatur

  • 1. Präsenzphase in Aachen

  • Bearbeitung der Modulaufgabe im Unternehmen

  • 2. Präsenzphase in Aachen


Modulverantwortliche:

  • Prof. Dr.-Ing. Kirsten Bobzin, Lehrstuhl für Oberflächentechnik,

  • Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Dr. h.c. Dr. h.c. Fritz Klocke, Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren

imagecdn Veranstaltungen

Kontakt

Carmen Halm
Leiterin Weiterbildung (WBA)

Telefon: +49 (0)241 / 99016316
E-Mail: weiterbildung@werkzeugbau-akademie.de

1. PRÄSENTZPHASE - 1.Tag

Zeit

Programmpunkte

09:30 – 09:45 Anreise / Eintreffen der Teilnehmer
10.15 – 12.15 Einführung in das Modul 3
12.15 – 13.00 Werkzeugbau im hochiterativen Produktionsprozess
13.00 – 14.15 Mittagspause
14.15 – 14.30 Methodisches Konzipieren / Methodik des schrittweisen Gestaltens, Gestaltungsprinzipien
14.30 – 15.45 Pause
15.45 – 17.00 Standardisierung und Modularisierung im Werkzeugbau
17.00 – 19.30 Standardisierung und Modularisierung im Werkzeugbau / Case
19.30 – 21.00 Abendveranstaltung / Gemeinsames Abendessen

1. PRÄSENTZPHASE - 2.Tag

Zeit

Programmpunkte

08.00 – 09.15 Standardisierung und Modularisierung:
Einführung + Baureihen
09.15 – 09.45 Pause
09.45 - 11.00 Baukastensysteme:
Varianten- / Konfigurationsmanagement
11.00 – 12.15 PLM und Engineeringprozess als Erfolgsfaktor für den industriellen Werkzeugbau – Teil I
12.15 – 13.45 Mittagspause
13.45 – 15.00 PLM und Engineeringprozess als Erfolgsfaktor für den industriellen Werkzeugbau – Teil II
15.00 – 15.30 Pause
15.30 – 16.45 Praxisvortrag:
Konstruktion von Blechumformwerkzeugen zwischen Produktentwicklung und Serienreife I
17.00 – 18.15 Praxisvortrag:
Konstruktion von Blechumformwerkzeugen zwischen Produktentwicklung und Serienreife II
18.30 – 21.00 Selbststudium

1. PRÄSENTZPHASE - 3.Tag

Zeit

Programmpunkte

08.00 – 09.15 Praxisvortrag
Konstruktionsprozess von Druckgusswerkezeugen
09.15 – 09.45 Pause
09.45 - 11.00 Praxisvortrag
Konstruktionsprozess von Druckgusswerkezeugen
11.00 – 12.15 Konstruktionsbeispiel
Spanntechnik im Werkzeugbau – Theoretische Grundlagen
12.15 – 13.15 Mittagspause
13.15 – 14.30 Funktionsorientierte Fertigungsauslegung - Funktionalität und Bauteileigenschaften
14.30 – 15.00 Pause
15.00 – 16.15 Funktionsorientierte Fertigungsauslegung - Einfluss der Fertigungsverfahren
16.15 – 17.30 Ausblick auf die 2. Präsenzphase, Aufgabenfestlegung für die Anwendungs-phase
  Abreise

2. PRÄSENTZPHASE - 1.Tag

Zeit

Programmpunkte

09:30 – 09:45 Anreise
09:45 – 11.00 Belastungen an der Werkzeugoberfläche – Verschleiß- und Schädigungsmechanismen
11.00 – 12.30 Härten von Werkzeugstählen zur Steigerung der Verschleißbeständigkeit
12.30 – 13.45 Mittagspause
13.45 – 15.30 Besichtigung Fraunhofer IPT
15:30 – 16.00 Pause
16.00 – 17.15 Laser in der Anwendung
17.15 – 18.30 Funktionalisierung durch Laseroberflächenbehandlung und Strukturen
19.30 Gemeinsames Abendessen

2. PRÄSENTZPHASE - 2.Tag

Zeit

Programmpunkte

08.00 – 09.15 Werkstoffe für Beschichtungen zum Verschleißschutz
09.15 – 09.45 Pause
09:45 – 11.00 Dünnschichttechnologien
11.15 – 12.30 Charakterisierung von Beschichtungen und Analysemethoden
12.30 – 13.30 Mittagspause
13.30 – 14.45 Systemeigenschaften / Anwendungseigenschaften von beschichteten Werkzeugen
14.45 – 15.15 Pause + Transfer
15.15 – 16.15 Anwendungsbeispiele aus der Umformtechnik
16.15 – 18.00 WRAP-UP (Zusammenfassung + Fragenkatalog)
18.00 – 21.00 Selbststudium

2. PRÄSENTZPHASE - 3.Tag

Zeit

Programmpunkte

08.00 – 09.30 Praxisvortrag
09.30 – 10.00 Pause
10:00 – 12.00 Workshop:
Präsentation der Hausaufgabe
12.00 – 13.00 Mittagspause
13.00 – 14.00 Fragestunde + Fragenkatalog (IPT) Modulfazit
14.00 – 14.30 Pause
14.30 – 16.30 Prüfung / Klausur (90 min bzw. 120 min)
  Abreise

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus:


 


Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:
Weitere Optionen:
Der Gesamtpreis beträgt:
Bitte beachten Sie, dass die Rechnung von unserem Partner, dem WZLforum gGmbH, gestellt wird.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.

Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:


* Pflichtfelder, ** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands


  oder  
     


Zertifikatkurse

Fünf Tage – hochwertige Vorträge – umsetzungorientierte Workshops – ein spannendes Netzwerk: Als Teilnehmer unserer Zertifikatkurse profitieren Sie von der Möglichkeit, mit uns in einen intensiven Austausch zu gehen. Sie diskutieren ihre eigenen Fragestellungen mit unseren Referenten und spiegeln sie an den Praxisübungen innerhalb der Kurswoche. Ihren Lernerfolg sichern wir durch eine abschließende Prüfung und bestätigen Ihnen die erfolgreiche Teilnahme durch die Verleihung des RWTH Aachen Campus Zertifikats. Unsere aktuellen Zertifikatkurse finden Sie hier: Wählen Sie Ihr Thema!

imagecdn Veranstaltungen

Auf Anfrage

Zertifikatkurs Konstruktionslehre / Werkstoff- & Oberflächentechnik

home Veranstaltungen  WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH

meeting Veranstaltungen

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Boos, WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH

coupon Veranstaltungen  Zertifikatkurs Konstruktionslehre / Werkstoff- und Oberflächentechnik € 3950,-
(30% Rabatt für Basis-, Business- oder Premium-Mitglied der WBA)

Modulthemen:

  • Anwendungsorientierte Werkzeugauslegung

  • Konstruktionssystematik, Entwicklungs- und Konstruktionsprozess

  • Standardisierung und Modularisierung von Werkzeugen

  • Verschleiß- und Schädigungsmechanismen

  • Verschleißschutz durch Werkstoffauswahl und Oberflächentechnik

  • Oberflächenfunktionalisierung und -strukturierung


Modulverlauf:

  • Start mit Selbststudium: - Zusendung der Literatur

  • 1. Präsenzphase in Aachen

  • Bearbeitung der Modulaufgabe im Unternehmen

  • 2. Präsenzphase in Aachen


Modulverantwortliche:

  • Prof. Dr.-Ing. Kirsten Bobzin, Lehrstuhl für Oberflächentechnik,

  • Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. Dr. h.c. Dr. h.c. Fritz Klocke, Lehrstuhl für Technologie der Fertigungsverfahren

imagecdn Veranstaltungen

Kontakt

Carmen Halm
Leiterin Weiterbildung (WBA)

Telefon: +49 (0)241 / 99016316
E-Mail: weiterbildung@werkzeugbau-akademie.de

1. PRÄSENTZPHASE - 1.Tag

Zeit

Programmpunkte

09:30 – 09:45 Anreise / Eintreffen der Teilnehmer
10.15 – 12.15 Einführung in das Modul 3
12.15 – 13.00 Werkzeugbau im hochiterativen Produktionsprozess
13.00 – 14.15 Mittagspause
14.15 – 14.30 Methodisches Konzipieren / Methodik des schrittweisen Gestaltens, Gestaltungsprinzipien
14.30 – 15.45 Pause
15.45 – 17.00 Standardisierung und Modularisierung im Werkzeugbau
17.00 – 19.30 Standardisierung und Modularisierung im Werkzeugbau / Case
19.30 – 21.00 Abendveranstaltung / Gemeinsames Abendessen

1. PRÄSENTZPHASE - 2.Tag

Zeit

Programmpunkte

08.00 – 09.15 Standardisierung und Modularisierung:
Einführung + Baureihen
09.15 – 09.45 Pause
09.45 - 11.00 Baukastensysteme:
Varianten- / Konfigurationsmanagement
11.00 – 12.15 PLM und Engineeringprozess als Erfolgsfaktor für den industriellen Werkzeugbau – Teil I
12.15 – 13.45 Mittagspause
13.45 – 15.00 PLM und Engineeringprozess als Erfolgsfaktor für den industriellen Werkzeugbau – Teil II
15.00 – 15.30 Pause
15.30 – 16.45 Praxisvortrag:
Konstruktion von Blechumformwerkzeugen zwischen Produktentwicklung und Serienreife I
17.00 – 18.15 Praxisvortrag:
Konstruktion von Blechumformwerkzeugen zwischen Produktentwicklung und Serienreife II
18.30 – 21.00 Selbststudium

1. PRÄSENTZPHASE - 3.Tag

Zeit

Programmpunkte

08.00 – 09.15 Praxisvortrag
Konstruktionsprozess von Druckgusswerkezeugen
09.15 – 09.45 Pause
09.45 - 11.00 Praxisvortrag
Konstruktionsprozess von Druckgusswerkezeugen
11.00 – 12.15 Konstruktionsbeispiel
Spanntechnik im Werkzeugbau – Theoretische Grundlagen
12.15 – 13.15 Mittagspause
13.15 – 14.30 Funktionsorientierte Fertigungsauslegung - Funktionalität und Bauteileigenschaften
14.30 – 15.00 Pause
15.00 – 16.15 Funktionsorientierte Fertigungsauslegung - Einfluss der Fertigungsverfahren
16.15 – 17.30 Ausblick auf die 2. Präsenzphase, Aufgabenfestlegung für die Anwendungs-phase
  Abreise

2. PRÄSENTZPHASE - 1.Tag

Zeit

Programmpunkte

09:30 – 09:45 Anreise
09:45 – 11.00 Belastungen an der Werkzeugoberfläche – Verschleiß- und Schädigungsmechanismen
11.00 – 12.30 Härten von Werkzeugstählen zur Steigerung der Verschleißbeständigkeit
12.30 – 13.45 Mittagspause
13.45 – 15.30 Besichtigung Fraunhofer IPT
15:30 – 16.00 Pause
16.00 – 17.15 Laser in der Anwendung
17.15 – 18.30 Funktionalisierung durch Laseroberflächenbehandlung und Strukturen
19.30 Gemeinsames Abendessen

2. PRÄSENTZPHASE - 2.Tag

Zeit

Programmpunkte

08.00 – 09.15 Werkstoffe für Beschichtungen zum Verschleißschutz
09.15 – 09.45 Pause
09:45 – 11.00 Dünnschichttechnologien
11.15 – 12.30 Charakterisierung von Beschichtungen und Analysemethoden
12.30 – 13.30 Mittagspause
13.30 – 14.45 Systemeigenschaften / Anwendungseigenschaften von beschichteten Werkzeugen
14.45 – 15.15 Pause + Transfer
15.15 – 16.15 Anwendungsbeispiele aus der Umformtechnik
16.15 – 18.00 WRAP-UP (Zusammenfassung + Fragenkatalog)
18.00 – 21.00 Selbststudium

2. PRÄSENTZPHASE - 3.Tag

Zeit

Programmpunkte

08.00 – 09.30 Praxisvortrag
09.30 – 10.00 Pause
10:00 – 12.00 Workshop:
Präsentation der Hausaufgabe
12.00 – 13.00 Mittagspause
13.00 – 14.00 Fragestunde + Fragenkatalog (IPT) Modulfazit
14.00 – 14.30 Pause
14.30 – 16.30 Prüfung / Klausur (90 min bzw. 120 min)
  Abreise

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus:


 


Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:
Weitere Optionen:
Der Gesamtpreis beträgt:
Bitte beachten Sie, dass die Rechnung von unserem Partner, dem WZLforum gGmbH, gestellt wird.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.

Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:


* Pflichtfelder, ** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands


  oder