Veranstaltungen

„Wir müssen uns vernetzen und verbinden, nur in der Gemeinsamkeit entwickeln wir tragfähige und wertschöpfende Ideen. Darüber hinaus müssen wir diese Ideen und unser Wissen aber auch nach außen vermitteln und hier vor Ort zeigen, wie wir Zukunftsvisionen umsetzen und Probleme lösen.”

Prof. Dr. Günther Schuh

schuh_klein-1 Veranstaltungen

Campus Forum

Finden Sie hier eine Übersicht unserer aktuellen Weiterbildungsangebote.

Themenfelder

Additive Manufacturing

Finden Sie hier ein maßgeschneidertes Leistungsspektrum rund um die Additive Fertigung:

– Zugang zu innovativem Know-how
– Beratungs- und Schulungsleistungen
– Prozess-, Software- und Systemtechnik
– Maßgeschneiderte Serviceleistungen

Digitalisierung und Produktion

Finden Sie hier unser Veranstaltungsangebot zu aktuellen Themen aus den Bereichen Digitalisierung, Industrie 4.0 und Produktion.

Elektromobilität

Gemeinsam mit Experten aus Industrie und Forschung tauschen wir uns mit Ihnen über gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen in der Elektromobilproduktion von heute und morgen aus. Die verschiedenen Weiterbildungsangebote bieten die Möglichkeit, sich tiefer gehend mit hochaktuellen Fragestellungen zur Produktion von Elektrofahrzeugen und deren Komponenten zu befassen.

imagecdn Veranstaltungen

16.10.2019

7. Elektromobilproduktionstag

home Veranstaltungen  Production Engineering of E-Mobility Components PEM der RWTH Aachen

meeting Veranstaltungen

Dr.-Ing. Heiner Heimes

coupon Veranstaltungen  7. Elektromobilproduktionstag
Der Elektromobilität wird von Politik und Gesellschaft eine zentrale Rolle bei der Umsetzung der Energiewende zugesprochen. Elektrifizierte Kraftfahrzeuge wie auch elektrisch angetriebene Zweiräder tragen zur Erreichung dieser Vision bei. Es ist davon auszugehen, dass die Elektromobilität sich kurz- bis mittelfristig am Markt etabliert und ihren jetzigen Status als Nischenmarkt verlässt. Eine wirtschaftliche und effektiv umsetzbare Produktion von Elektromobilen ist dabei Grundvoraussetzung für die Umsetzung dieser Vision. Die 7. Elektromobilproduktionstage bringen Produkt- und Prozessverantwortliche aus Industrie und Forschung zusammen und beleuchten die gesamte elektromobile Wertschöpfungskette. Dabei werden Einschätzungen bezüglich Trends und Lösungen zu aktuellen Fragestellungen der Elektromobilproduktion gegeben.
imagecdn Veranstaltungen

Kontakt

Dolores Gasparovic

Telefon: +49 (0)241 / 80 23612
E-Mail: info@campusforum.de

15.10.2019

Zeit

Programmpunkte

09.00Begrüßung
Dr. Christoph Deutskens, PEM Motion
Plenarsessions
09.15Die neuen Maximen der urbanen Mobilität – Nachhaltig, ressourceneffizient, klimaneutral
Prof. Dr. Achim Kampker, PEM der RWTH Aachen
09.45Automobilfertigung der Zukunft – Veränderung der Produktion durch die Elektrifizierung
Albrecht Reimold, Porsche AG
10.15Kaffeepause
Fachsessions
 Batteriezellproduktion
10.45Challenges and Opportunities for the Development of Next-Generation Lithium/Oxygen Batteries
Francesca De Giorgio, Bettery Srl
11.15Challenges in the Process Development for a Li-Ion Battery Industrialisation Facility
Brendan McCarthy, UK Battery Industrialisation Centre Ltd
11.45Herausforderungen der Qualitätssicherung im Elektrodenherstellungsprozess
Klaus Hamacher, BST eltromat International GmbH
 Batteriesystemmontage
10.45Unersetzlich und Investitionsintensiv – Der End-of-Line Test ist und bleibt der teuerste Prozessschritt in der Batteriefertigung
Sven Kramer, teamtechnik Group
11.15Innovative Laseranwendungen in der Batteriemodulfertigung
Johannes Bührle, TRUMPF GmbH & Co. KG
11.45Produktionslinien zur Batteriemontage – Herausforderungen und Chancen in einem dynamischen Marktumfeld
Tobias Grobe, ThyssenKrupp System Engineering GmbH
 Elektromotorenproduktion
10.45Phasenflexible Leistungselektronik – Murphys Law auch im Elektroantrieb?
Florian Bachheibl, Volabo GmbH
11.15Auslegung und Produktion von Elektroantrieben für Schwerlastfahrzeuge
Stefan Krahn, Baumüller Gruppe
11.45Herausforderungen und Lösungen für langlebige und effizienzsteigernde Imprägnierungstechnologien für Systemspannungen von 48 bis 800V
Andy Jorissen, bdtronic GmbH
 KI in der Elektromobilproduktion
10.45Flexible Automobilproduktion durch KI-basierte Prozesssteuerung
Dr. Rudolf Felix, PSI FLS Fuzzy Logik & Neuro Systeme GmbH
11.15Datengetriebene Effizienzsteigerungen am Beispiel der Batteriezellfertigung
Felix Jordan, ELISA SMART FACTORY
11.45Data Analytics in der Produktion des E-Antriebsstrangs
Ulrich Bührer, BMW AG
12.15Mittagspause und Besuch der Industrieausstellung
 Batteriezellproduktion
14.45Challenges and Opportunities in Material Handling in Li-Ion Cell Manufacturing
Fredrik Boberg, FlexLink Systems Ltd
15.15Dichtigkeitsprüfung in der Li-Ionen-Batteriezellfertigung
Dr. Rudolf Konwitschny, Pfeiffer Vacuum Technology AG
 Batteriesystemmontage
14.45Effiziente Produktionsplanung für eine automatisierte Batteriemontage
Stefan Bez, Manz AG
15.45Effiziente Batterieproduktion von morgen – Was ist das richtige Maß an Automation?
Dr. Joachim Döhner, KUKA Industries GmbH
 Elektromotorenproduktion
14.45Produkt- und Prozessinnovationen für Elektroblechpakete im automobilen Antriebsstrang
Joachim Wahl, Kienle + Spiess GmbH
15.45Herausforderungen im Anlauf einer automobilen Großserienelektromotorenproduktion
Nicolas Lutz, BMW Group
 KI in der Elektromobilproduktion
14.45Innovative Wertschöpfung im digitalen Zwilling der Produktion
Dr. Georg Wünsch, 3D Simulation: machineering GmbH & Co. KG
15.15Intralogistik – Ökosystem für die Fabrik der Zukunft
Tobias Gagern, Synaos GmbH
15.45Kaffeepause
Plenarsessions
16.15Die Zukunft der Batterieproduktionsforschung kommt nach NRW
Dr. Falko M. Schappacher, Universität Münster
16.45Open Space with Experts
u.a. mit Prof. Dr. Achim Kampker, PEM der RWTH und Albrecht Reimold, Porsche AG
19.00Abendveranstaltung mit Kabarett

16.10.2019

Zeit

Programmpunkte

09.00Begrüßung
Dr. Christoph Deutskens, PEM Motion
Plenarsessions
09.15Quo Vadis Brennstoffzellenproduktion in Europa?
Jorgo Chatzimarkakis, Hydrogen Europe
09.45Das BENTELER Electric Drive System – Lösungen für eine skalierbare Elektromobilproduktion
Marco Kollmeier, BENTELER Automobiltechnik GmbH
10.15Kaffeepause
Fachsessions
 Brennstoffzellenproduktion
10.45Industrialisierte Produktion von PEM-Brennstoffzellen
Dr. Per Ekdunge, Powercell Deutschland GmbH
11.15Herstellungstechnologie für metallische Bipolarplatten: Vom Prototyping zur Maschinentechnologie
Fabian Kapp, Gräbener Maschinentechnik GmbH & Co. KG
11.45Fertigungstechnologien für innovative Wasserstoff-Druckbehälter
Frank Otremba, NPROXX B.V.
 Produktion von Batteriekomponenten
10.45Graphite anode material overview and sutainability
Alberto Biancoli, SGL Carbon SE
11.15Herausforderung bei der Produktion und Skalierung von Batteriezellgehäusen
Volker Seefeldt, H&T Rechargeable LLC
11.45Aufbau einer Lithiumhydroxid-Produktion im Salar de Uyuni in Bolivien
Prof. Dr. Wolfgang Schmutz, ACI Systems Alemania GmbH
12.15Mittagspause und Besuch der Industrieausstellung
 Hairpinproduktion
14.15Flexibilität vs. Taktzeit: Wie die Biegetechnologie den Erfolg der Hairpinstatorproduktion ermöglicht
Martin Lehmann, Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG
14.45Messtechnik in der Elektromobilität – Herausforderungen und Möglichkeiten
Patrick Stempfle, Carl Zeiss AG
15.15Hairpinstatorproduktion als Schlüssel-Know-how in der Produktion des elektrischen Antriebs
Felix Brosa, thyssenkrupp System Engineering GmbH
 Scale-Up von Elektrofahrzeugen
14.15Vier Räder sind zwei zu viel – How to Build an Automotive Company in the 21th Century
Mathieu Caudal, UNU GmbH
14.45From Innovation to Operation! Erfolgsfaktoren zum Anlauf von Start-Ups
Anton Wolthuis, Shift2Start
15.15Entwicklung eines Leichtbau Batteriegehäuses für die automobile Großserie
Julian Draheim, NIO GmbH
Plenarsessions
16.15Batterien made in Germany – von der Zelle bis zum Pack
Sebastian Wolf, Farasis Energy Inc.
16.45Neue Laseranwendungen und Trends in der Elektromobilität
Marc Kirchhoff, TRUMPF Laser- und Systemtechnik GmbH
17.00Get Together

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus:



Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:
Weitere Optionen:
Der Gesamtpreis beträgt:
Bitte beachten Sie, dass die Rechnung von unserem Partner, dem WZLforum gGmbH, gestellt wird.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.

Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:


* Pflichtfelder, ** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands


  oder  
     

Parkticket


Weitere Informationen:

Die RWTH Aachen hat auf ihren Parkflächen eine Parkraumbewirtschaftung eingeführt. Dies bedeutet, dass Sie für Ihren Besuch einer unserer Veranstaltungen ein Parkticket für die Parkzone U benötigen, sofern Sie mit eigenem PKW oder Leihwagen anreisen. Die entsprechenden Parkflächen finden Sie auf dem Zentralparkplatz Forckenbeckstraße (detaillierte Anfahrtsbeschreibung in Ihrer Anmeldebestätigung oder unter WZLforum-Anfahrt; bitte geben Sie "Forckenbeckstraße, 52074 Aachen" in Ihr Navigationsgerät ein). Sollten Sie zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen, ob Sie es benötigen, können Sie sich bis zur Veranstaltung ein Parkticket nachbestellen.

Aufgrund der Bauarbeiten des RWTH Aachen Campus ist die Verkehrs- und Parkplatzsituation rund um unser Gelände stark beeinflusst. Wir bitten um Ihr Verständnis. Bei Fragen können Sie sich gern an uns wenden.


Komplexitätsmanagement

Mehr als 20 Jahre Forschung, Weiterbildung und Beratung zeigen: Komplexitätsmanagement wird immer mehr zum Kern der Führungsaufgabe. Die Variantenvielfalt im Blick zu behalten oder die Prozessvielfalt nicht ausufern zu lassen, wurde bereits in der Vergangenheit von vielen Führungskräften als wichtig eingestuft. Inzwischen ist Komplexität jedoch eine Herausforderung, welche in nahezu allen Teilbereichen eines ganzheitlichen Managements gesehen werden muss. Für die Mehrheit der Firmen stellt Komplexität in einer Vielzahl von Bereichen ein anspruchsvolles, wenn nicht überwältigendes Problem dar. Dennoch haben laut einer aktuellen Umfrage unter 230 Managern weniger als ein Drittel der Unternehmen ausreichend Talente an Bord, um Komplexität auch wirklich erfolgreich zu managen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass das Thema Komplexität aus Sicht von 9 aus 10 Unternehmen nicht ausreichend in ihre Executive Education bzw. Weiterbildungsprogramme integriert ist.

Technologie- und Innovationsmanagement

Egal ob Seminare, Praktikertage, Tagungen oder Zertifikatskurse – wir vermitteln TIM-Themen modern, lebendig und praxisnah. So werden Sie zu exzellenten Technologie- und Innovationsmanagern. Nutzen auch Sie unsere Veranstaltungen, um sich effektiv weiterzubilden und sich mit anderen Praktikern der TIM-Community auszutauschen.

Überfachlichen Weiterbildung

Mit der Überfachlichen Weiterbildung haben wir ein Angebot geschaffen, dass die Qualifizierung Ihrer Mitarbeiter im nicht-technischen Bereich adressiert. Organisatorische, wirtschaftliche, soziale und kommunikative Skills sind heute ebenso erfolgs- und projektentscheidend wie fachliche Expertise. Profitieren Sie von unserem Netzwerk an erfahrenen TrainerInnen in den weiterführend genannten Themenbereichen. Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung eines individuellen Weiterbildungskonzepts im Rahmen Ihrer Personalentwicklung.

Werkzeug- und Formenbau

Die WBA Aachener Werkzeugbau Akademie GmbH ist der führende Partner des Werkzeugbaus in den Geschäftsfeldern Industrieberatung, Weiterbildung und Forschung. In ihrem eigenen Demonstrationswerkzeugbau bildet die WBA die gesamte Prozesskette der Werkzeugherstellung ab und entwickelt mit ihren über 80 Mitgliedsunternehmen innovative Lösungen für die Branche, die sie in ihren Weiterbildungsangeboten an die Industrie weitergibt.

Zertifikatkurse

Fünf Tage – hochwertige Vorträge – umsetzungorientierte Workshops – ein spannendes Netzwerk: Als Teilnehmer unserer Zertifikatkurse profitieren Sie von der Möglichkeit, mit uns in einen intensiven Austausch zu gehen. Sie diskutieren ihre eigenen Fragestellungen mit unseren Referenten und spiegeln sie an den Praxisübungen innerhalb der Kurswoche. Ihren Lernerfolg sichern wir durch eine abschließende Prüfung und bestätigen Ihnen die erfolgreiche Teilnahme durch die Verleihung des RWTH Aachen Campus Zertifikats. Unsere aktuellen Zertifikatkurse finden Sie hier: Wählen Sie Ihr Thema!